AGB’s

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der UBK GmbH (Stand: 01.01.2013)

 

1. Geltungsbereich

  1. Wir erbringen unsere Angebote und Leistungen auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer jeweils gültigen Fassung. Mit Zustandekommen eines Vertrages gelten diese AGB in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Form als angenommen. Die Geltung anderer Geschäftsbedingungen ist ausgeschlossen, soweit wir diesen nicht schriftlich zugestimmt haben.
  2. Als Anwender werden Unternehmen bezeichnet, die eine Software-Lösung suchen, die sie zukünftig in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit einsetzen. Anbieter sind Hersteller von betrieblichen Software-Lösungen sowie deren Vertriebspartner (einschließlich „Value Added Reseller“, „Independent Software Vendor“ und/oder „Systemintegratoren“).

 

2. Leistungsumfang der UBK GmbH

Die UBK tritt als neutraler an keinen Softwarehersteller oder Vertreiber gebundenes Dienstleistungsunternehmen auf dem Markt auf und bietet Ihren Kunden Beratungs- und Dienstleistungsunterstützung schwerpunktmäßig in dem Themenbereichen Prozess-Management, Workflow-Lösungen, der herstellerneutralen Softwareberatung und der Softwareauswahl, Software-Optimierung und Change-Management.

 

3. Pflichten des Kunden

Daten, Prozesslandkarte, Prozessdarstellungen, Workflow-Lösungen, Inhalte, Kriterienkataloge und Analyseergebnisse der UBK herstellerneutralen Marktanalyse sind genau für dieses Unternehmen maßgeschneidert worden.  Eine Nutzung, Vervielfältigung oder Weitergabe durch den Kunden ist ausschließlich für den unternehmensinternen Gebrauch im Rahmen eines von ihm angelegten und betreuten Auswahlprojektes gestattet. Dem Kunden ist es nicht erlaubt Daten, Inhalte, Kriterienkataloge und Analyseergebnisse der herstellerneutralen UBK Marktanalyse an Dritte weiterzugeben oder zu veröffentlichen. Bei Zuwiderhandlung behält sich die UBK GmbH vor, eine angemessene Vergütung und/oder Schadenersatz zu verlangen.

 

4. Angebot, Annahme, Gefahrübergang, Lieferfristen

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

  1. Bestellungen von Dienstleistungen werden von uns nur schriftlich (auch per eMail) entgegengenommen, wenn diese auf einem entsprechenden gültigen Angebot der UBK GmbH basiert. Der Vertrag kommt mit Auftragsbestätigung zustande.
  2. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt.
  3. Leistungsorte sind  die Standorte des Kunden und die Standorte der UBK GmbH.
  4. Mit der Bezahlung der Leistungen der jeweiligen Phase geht die Gefahr auf Sie über.
  5. Angaben über die Leistungsfristen sind verbindlich.

 

5. Preise, Fälligkeit, Zahlungsweise, Aufrechnung

Es gelten die bei Abgabe der Bestellung gültigen Preise zzgl. Mwst. Unsere Forderungen werden zum vereinbarten Zeitpunkt oder mit Zugang der Rechnung ohne Abzug fällig.

  1. Die UBK GmbH akzeptiert nur die Zahlungsarten Banküberweisung bzw. Scheckzustellung.
  2. Zur Aufrechnung sind Sie nur berechtigt, wenn Ihre Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht Ihnen nur wegen Gegenansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis zu.

 

6. Mängelgewährleistung

Haben Sie die neu hergestellte Kaufsache in Ausübung einer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit, d. h. als Unternehmer, erworben, beträgt die Gewährleistungsfrist ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn ein Jahr.

  1. Mängel müssen binnen 10 Tagen nach Leistungserbringung schriftlich und in ausreichender Dokumentation, an UBK GmbH in Lauf gemeldet werden (GF@ubkit.de).
  2. Die Gewährleistung entfällt hinsichtlich solcher Mängel, die darauf zurückzuführen sind, dass die Vertragsgegenstände vom Kunden selbst geändert oder erweitert wurden, es sei denn der Kunde weist nach, dass solche Änderungen oder Erweiterungen für den Mangel nicht Schuld sind.
  3. Liegt ein Verbrauchsgüterkauf (§§ 474 ff. BGB) vor – Bücher bzw. das Geschäftsprozesstool AENEIS -, beträgt die Gewährleistungsfrist ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn bei neuen Sachen zwei Jahre, bei gebrauchten Sachen ein Jahr. Alle Schadensersatzansprüche, die über den in § 475 Abs. 1 BGB genannten Verbrauchermindestschutz hinausgehen, sind ausgeschlossen.

 

7. Haftung

Wir haften nur für Schäden, die von uns, unseren Vertretern oder unseren Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden; die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt.

  1. Im Übrigen haften wir nur bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, beschränkt auf den typischerweise entstehenden Schaden. Vorbehaltlich zwingender gesetzlicher Haftungsbestimmungen ist jede Haftung für weitergehende Ansprüche – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen.
  2. UBK haftet für grob und einfach fahrlässig verursachte Schäden beim Beratenen im Rahmen einer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung in Höhe von 1000.000,– Euro.

 

8. Eigentumsvorbehalt

  1. Die Leistungserbringung bleibt bis zur vollständigen Bezahlung in unserem Eigentum. Sie sind verpflichtet, die Leistung bis zum vollständigen Ausgleich der diesbezüglichen Forderung pfleglich zu behandeln.

 

9. Datenschutz

Die UBK GmbH ist berechtigt, die vom Käufer angegebenen Daten elektronisch zu speichern und zu verarbeiten. Die Daten werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich für die Geschäftsbeziehung zum Käufer verwendet.

  1. Die UBK GmbH ist berechtigt, im Rahmen der Ausschreibung die Kundendaten ausschließlich auf der UBK-Webseite zum Zwecke der Marktanalyse zu verwenden.
  2. Die UBK GmbH ist berechtigt die Kundendaten und das Kundenlogo in Kurzform ausschließlich auf den UBK Web-Seiten als Referenz zu verwenden. Hierbei werden jedoch keine Daten von Personen noch des ausgewählten Softwareproduktes in Bezug zum Kunden veröffentlicht.

 

10. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Sämtliche Rechtsbeziehungen unterliegen deutschem Recht.

  1. Vereinbarter Gerichtsstand ist Hersbruck.

 

11. Teilnichtigkeit

Sollte(n) eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung nichtig sein oder werden, sind die Vertragsparteien verpflichtet, diese Klausel(n) durch solche zu ersetzen, die rechtswirksam sind und dem mit dieser Vereinbarung wirtschaftlich Gewollten entsprechen. Die Rechtswirksamkeit der übrigen Vereinbarung wird hiervon nicht berührt. Gleiches gilt entsprechend für die Unvollständigkeit bzw. Lückenhaftigkeit dieser Bestimmungen.

UBK GmbH | Jungmühlhof 2 | D-91207 Lauf a. d. Pegnitz | Tel. +49 (9123) 98 98 6-12 | E-Mail: info@ubkgmbh.de